Aktuelles von der PA Bremen


Dienstag, 09. Mai 2017

Die neue Sportbootverordnung ist raus.

Wie angekündigt ist die neue Sportbootverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht
Link: Anbei die komplette Verordnung


Sonntag, 07. Mai 2017

Ab jetzt Prüfungstermine auch in der Woche

Da wir immer wieder gefragt wurden, ob wir nicht auch Termine in der Woche anbieten können, hier die Antwort: - Gerne.
Es werden alle Prüfungen angeboten, denn unsere Prüfer besitzen umfassende Prüferlizenzen.
Es können 2017 folgende Termine zusätzlich besucht werden:
Bremen, Di, 27.06.17, 18.00 Uhr, DLRG
Hamburg, Mi, 28.06.17, 18.00 Uhr, ehem. Hauptzollamt
Bremen, Di, 25.07.17, 18.00 Uhr, DLRG
Hamburg, Mi, 26.07.17, 18.00 Uhr, ehem. Hauptzollamt
Bremen, Di, 29.08.17, 18.00 Uhr, DLRG
Hamburg, Mi, 30.8.17, 18.00 Uhr, ehem. Hauptzollamt
Bremen, Di, 26.09.17, 18.00 Uhr, DLRG
Hamburg, Mi, 27.9.17, 18.00 Uhr, ehem. Hauptzollamt
Bremen, Di, 24.10.17, 18.00 Uhr, DLRG
Hamburg, Mi, 25.10.17, 18.00 Uhr, ehem. Hauptzollamt
Bremen, Di, 07.11.17, 18.00 Uhr, DLRG
Hamburg, Mi, 08.11.17, 18.00 Uhr, ehem. Hauptzollamt
Bremen, Di, 05.12.17, 18.00 Uhr, DLRG
Hamburg, Do, 07.12.17, 18.00 Uhr, ehem. Hauptzollamt


Freitag, 05. Mai 2017

Inkrafttreten der Sportbootverordnung am 10.05.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
die neue Sportbootführerscheinverordnung wird am 9. Mai 2017 veröffentlicht und tritt am 10. Mai 2017 in Kraft.
Hier die wichtigsten Änderungen:
Die Prüfungen zum Erwerb des Sportbootführerscheins für den Geltungsbereich Seeschifffahrtstraßen können bei allen Prüfungsausschüssen des Deutschen Segler-Verbands (Anmerkung: und Deutschen Motoryachtverbands) und auch im Ausland abgelegt werden.
Alle Theorie- und Praxisprüfungen können zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten abgelegt werden.
Es reicht grundsätzlich aus, wenn die Antragsunterlagen und Gebühren spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin beim Prüfungsausschuss eingegangen sind.
Die Sperrfrist von vier Wochen für die Wiederholung nicht bestandener Prüfungen entfällt; die Prüfungen können jedoch nicht an demselben Tag wiederholt werden.
Für das fahrerlaubnisfreie Führen von Sportbooten besteht keine Altersgrenze mehr.
Sowohl die Besitzer der alten Sportbootführerscheine als auch die des neuen Führerscheins dürfen künftig auf Binnenschifffahrtsstraßen Sportboote von weniger als 20 Meter Länge führen. Einzige Ausnahme: Auf dem Rhein dürfen Sportboote von weniger als 15 Meter Länge geführt werden.
Das ärztliche Zeugnis wurde vereinfacht, so entfällt beispielsweise die Wiederholungspflicht bei eingeschränkter Sehschärfe. Auch diese Änderung gilt ebenfalls für diejenigen, die bereits Inhaber eines Sportbootführerscheins sind.
Der Arzt muss das Zeugnis künftig in einem geschlossenen Umschlag direkt an den Prüfungsausschuss senden. Der Sportbootführerscheinbewerber erhält eine Kopie.
Die Gebühren schließen die Reisekosten der Prüfer sowie etwaige Raumkosten ein.
An den Formaten des Sportbootführerscheins ändert sich vorläufig nichts. Die Einführung des vorgesehenen Scheckkartenformats erfolgt zu einem späteren, derzeit noch nicht festgelegten Zeitpunkt.
Nachfolgend finden Sie die neuen Gebühren zum Erwerb des Sportbootführerscheins:

  1. Zulassung 14,98 Euro
  2. Theorie Binnen (mit Antriebsmaschine und unter Segel) 40,66 Euro
  3. Theorie Binnen (nur mit Antriebsmaschine) 29,96 Euro
  4. Theorie Binnen (nur unter Segel) 27,82 Euro
  5. Theorie See 36,38 Euro
  6. Praxis Binnen (mit Antriebsmaschine und unter Segel) 44,94 Euro
  7. Praxis Binnen (nur mit Antriebsmaschine) 31,03 Euro
  8. Praxis Binnen (nur unter Segel) 31,03 Euro
  9. Praxis See 35,31 Euro
  10. Erteilung der Fahrerlaubnis (bis 31.12.2017) 18,91 Euro

Die Gebühren schließen die Reisekosten der Prüfer sowie etwaige Raumkosten ein.
Bei einer ggf. erforderlichen Wiederholung von Prüfungsteilen fallen die oben genannten Gebühren erneut an.
Quelle: dsv.org


Freitag, 27. Januar 2017

Neue Sportbootführerscheinverordnung kommt spätestens zum 1. Mai 2017

Nach jüngsten Informationen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) tritt spätestens zum 1. Mai 2017 die neue Sportbootführerscheinverordnung in Kraft. Sie ersetzt die bisherigen Sportbootführerscheinverordnungen Binnen und See. Darüber hinaus gibt es anstelle der beiden Führerscheine SBF-Binnen und -See künftig nur noch einen Sportbootführerschein. Auf diesem werden die jeweiligen Geltungsbereiche – Binnenschifffahrtstraßen und/oder Seeschifffahrtsstraßen – vermerkt.
Für Führerschein-Aspiranten wird ab dem 1. Mai einiges einfacher. Künftig haben sie zum Beispiel die Möglichkeit, die Theorie- und die Praxisprüfung an verschiedenen Orten abzulegen. So können sie den praktischen Teil im Urlaub absolvieren und nach der Heimkehr den theoretischen Nachweis erbringen. Außerdem können sie die Prüfung für den neuen Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen auch im Ausland ablegen. Prüfungsanträge dürfen bis eine Woche vor dem Termin eingereicht werden; bisher war dies nur bis zwei Wochen vorher möglich. Auch das ärztliche Zeugnis, das für die Prüfung erforderlich ist, wird einfacher.
Germar Brockmeyer, Leiter der Abteilung „Befähigungsnachweise und Ausbildung“ des Deutschen Segler-Verbandes (DSV): „Viele formale Hürden wurden endlich abgeschafft – das begrüßen wir. Auch wenn wir uns zum Teil noch weitergehende Änderungen gewünscht hätten, freuen wir uns, dass viele unserer Vorschläge in der Verordnung umgesetzt wurden.“
Quelle: DSV.org
Das Prüfungszentrum Bremen freut sich mit allen Bewerbern und Ausbildungsstätten.


Freitag, 20. Januar 2017

Alle SKS-Seemeilen als Nachweis gültig

Der DMYV informiert die aktuelle Änderung, dass die nachzuweisenden Seemeilen für die SKS-Ausstellung nicht mehr nur nach dem Erwerb des Sbf-See gesegelt sein müssen - Alle ab 16 Jahren erworbenen Seemeilen werden als Nachweis anerkannt.


Dienstag, 17. Januar 2017

Törntagebuch-App des BVWW

>>>Törntagebuch-App<<<
Ab sofort können Sie Ihren Urlaubstörn in der neuen Törn-App dokumentieren – damit der Urlaub ein unvergessliches Erlebnis bleibt.
Ein Urlaub ohne Smartphone ist heutzutage für die meisten Wassersportler kaum vorstellbar. Nicht zuletzt werden mit dem Handy Routen geplant, Restaurants gesucht und vor allem viele Bilder gemacht. Wie aber nun diese Erinnerungen sinnvoll ordnen, verwalten und dauerhaft sichern? Die neue Törntagebuch-App macht es möglich!
Die App ist sowohl für iOS als auch für Android Anwendungen konfiguriert, mit Smartphone sowie Tablet nutzbar und kann über die jeweiligen App Stores als Basisversion heruntergeladen werden.
Voll nutzbar wird die App jedoch nur über einen Freischaltcode, den wir Ihnen durch eine Emailanfrage an info@pa-bremen.de gerne zur Verfügung stellen. Nutzen Sie alle Funktionen und speichern Sie so viele Törns, wie Sie möchten.
Beschreibung downloaden: Anbei der komplette Artikel.
Die App wird Ihnen zur Verfügung gestellt von: PA Bremen
Vielfältige Funktionen
Dokumentieren Sie ab sofort alle Aspekte Ihres Urlaubs in dem digitalen Tagebuch.

  1. Besondere Momente
    Halten Sie die schönsten Momente Ihrer Reise fest, bewerten Sie ganz einfach Restaurants, Museen, Sehenswürdigkeiten – oder einfach nur die Stimmung an Bord!
  2. Crew & Schiff
    Neben den einzelnen Reisetagen und der gesamten Crew können Sie auch die technische Daten Ihres Schiffes in der App erfassen.
  3. Wetter & Essen
    Halten Sie fest, wie das Wetter war, wie viele Seemeilen Sie zurückgelegt haben, was Sie auf dem Törn erlebt haben, und wo Sie abends essen waren.
  4. Fahrtroute
    Informationen zur Fahrtroute werden durch die Integration von Open SeaMap ermöglicht, auf diese Weise kann der Törnverlauf visualisiert dargestellt werden.
  5. Bilder
    Bilder der Yacht, der Crew, touristischer Attraktionen oder sonstiger Erlebnisse können auf einfachste Art hochgeladen, mit Texten versehen und verwaltet werden.
  6. Als PDF-Datei exportieren
    Nach Abschluss des Törns ist es möglich, den gesamten Törn als Datei zu exportieren und Ihren Mitfahrern zur Verfügung zu stellen.
    In Form einer PDF-Datei erhalten Sie auf diese Weise einen kompakten Überblick über Ihren letzten Törn –
    wir wünschen Ihnen viel Spaß damit!
    ... damit Ihr Urlaub ein unvergessliches Erlebnis bleibt!
    Hier finden Sie Ihren Freischaltcode und erfahren mehr über die neue App!

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Artikel: Tipps zum Ausfüllen eines ärztlichen Attestes für Sportbootführerscheinbewerber

In der Zeitschrift "Aktuelle Kontaktologie" - Zeitschrift für medizinische Kontaktologie und Sportophtalmologie, Dezember 2016, S. 23-27 des Biermann-Medizin Verlags ist eine Hilfe zum Ausfüllen für Ärzte mit vielen Tipps für Ärzte erschienen.
Link: Anbei der komplette Artikel.


Mittwoch, 28. Dezember 2016

SKS-Prüfungen ab 2017 beim Prüfungszentrum Bremen/Hamburg

Ab sofort nimmt das Prüfungszentrum Bremen/Hamburg während der anderen Prüfungen auch SKS-Prüfungen ab. Eine entsprechende Bestellung ist erfolgt.

Nächste Prüfungen

Datum Schein
27.06.17 Sbf Binnen
27.06.17 FKN DMYV
27.06.17 SKS
27.06.17 LRC
27.06.17 SRC
27.06.17 UBI
27.06.17 Sbf See
28.06.17 FKN DMYV
28.06.17 LRC
28.06.17 Sbf Binnen
28.06.17 SKS
28.06.17 SRC
28.06.17 UBI
28.06.17 Sbf See
05.07.17 Sbf See
05.07.17 Sbf Binnen
05.07.17 FKN DMYV
11.07.17 Sbf Binnen
16.07.17 SKS
16.07.17 UBI
16.07.17 SRC
16.07.17 SKS
16.07.17 FKN DMYV
16.07.17 Sbf Binnen
16.07.17 LRC