Auf einen Blick

Sportbootführerschein See
Sbf See
küstennahe Gewässer
mind. 16 Jahre alt

Sportküstenschifferschein
SKS
Küstengewässer
Sbf See und mind. 300sm

Sportseeschifferschein
SSS
Seegewässer
Sbf See und mind. 1000sm

Sporthochseeschifferschein
SHS
Hohe See
SSS und mind. 2000sm

Sportseeschifferschein (SSS)



Allgemeine Informationen

Der Sportseeschifferschein SSS ist ein international gültiger Führerschein. Der Geltungsbereich ist die 30sm-Zone. Er wird in allen Ländern als äquvalenter Führerschein für den Seebereich anerkannt. Er ist ausgelegt für das Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern (alle Meere bis 30 Seemeilen sowie die gesamte Ost- und Nordsee, Ärmelkanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See, Mittelmeer und Schwarzes Meer). Dieser Führerschein ist zum Führen gewerblich genutzter Sportboote, im Küstenbereich bis 12 Seemeilen, mit maximal 12 Mann Besatzung und von Traditionsschiffen mit 15 bis 25 m Rumpflänge und mehr als 25 Mann Besatzung in küstennaher Fahrt (bis 12 Seemeilen Küstenabstand) vorgeschrieben. Im Falle der nichtgewerblichen Nutzung eines Sportbootes ist der Schein freiwillig.

Voraussetzungen

  • Lebensalter mindestens 16 Jahre
  • 1 Passbild (38 x 45 mm, siehe Bundesdruckerei mit Namen versehen
  • eine unbeglaubigte Kopie des Sportbootführerscheins See
  • ggf. Erklärung zum Lastschriftverfahren
  • Nachweis von 1.000 Seemeilen auf Yachten in küstennahen Seegewässern nach Erwerb des Sportbootführerscheins See als Wachführer oder dessen Vertreter nach Erwerb des SBF-See, davon vor der theoretischen Prüfung mindestens 500 Seemeilen.
  • Alternativ: Nachweis über mindestens 700 Seemeilen auf Yachten im Seebereich nach Erwerb des DSV-BR-Scheins oder des Sportküstenschifferscheins SKS.
  • Für ältere Patentinhaber: Sportseeschifferzeugnis im Original oder als beglaubigte Kopie sowie Nachweis über 300 Seemeilen auf Segelyachten im Seebereich bzw. über 500 Seemeilen auf Motoryachten im Seebereich (je nach gewünschter Antriebsart) nach Erwerb des Sportbootführerscheins See.

Die Unterlagen müssen komplett 1 Monat vor der Prüfung unter Angabe eines verbindlichen Prüfungstermins bei der ZVST vorliegen.

Prüfungsgebühren

Theorie: 25,00 € Zulassungsgebühr, 50,00 € Prüfungsgebühr (unabhängig von der Zahl der Fächer), 45,00 € Wiederholungsprüfung, zzgl. anteilige Reisekosten der Prüfer, anteilige Raumkosten und MwSt.
Praxis: 25,00 € Zulassungsgebühr, 62,50 € Prüfungsgebühr, zzgl. anteilige Reisekosten der Prüfer und MwSt.
Ausstellung des Scheins: Ausstellungsgebühr in Höhe von 29,00 €

Prüfungsablauf

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil.
Theoretische Prüfung
Schifffahrtsrecht incl. Radarplotten (60 Minuten)
Seemannschaft (60 Minuten)
Navigation (alles außer astronomischer Navigation) (120 Minuten)
Wetterkunde (45 Minuten)
Die Prüfung im Fach Navigation ist als Kartenaufgabe aufgebaut. In dieser Aufgabe müssen u. a. Gezeiten nach den Admiralty Tide Tables vorausberechnet und Fragen zur elektronischen Navigation beantwortet werden.


Jeder Bewerber muss eine Seekarte Üb INT2656, eine Karte INT1, nautisches Besteck und ein SSS/SHS-Begleiheft mitbringen.


Das theoretische Wissen wird, für jedes Fach einzeln, mit einem freitextlich zu beantwortenden Fragebogen geprüft. Für den Fall, dass der Bewerber nur zwischen 55 und 65 Prozent der Fragen richtig beantwortet, muss er in den betroffenen Fächern je eine mündliche Zusatzprüfung ablegen. Die Prüfungsfragen werden nicht veröffentlicht.
Da die Prüfungen sehr umfangreich und die Vorbereitung entsprechend zeitaufwändig sind, können die Prüfungen in den vier Fächern an bis zu vier Terminen abgelegt werden. Der Prüfungsstoff des SSS ist nochmals deutlich umfangreicher als der des Sportküstenschifferscheins SKS.


Praktische Prüfung
Der praktische Teil der Prüfung wird auf einer seegängigen Yacht durchgeführt und ist deutlich umfangreicher als beim Sportküstenschifferschein SKS. Die Prüfung umfasst neben dem Umgang mit dem Schiff unter anderem auch Radar-Kenntnisse, Seemannschaft, Besatzungsführung und Yachttechnik. Zwischen der theoretischen und der praktischen Prüfung dürfen maximal 36 Monate liegen. Auch der SSS kann alternativ in einer Variante nur unter Motor erworben werden.


Downloads

Meilennachweis
SSS Anforderungen Prüfungsboot
SSS prakt. Prüfung Antrag
SSS theor. Prüfung Antrag
SSS/SHS Ausstellung
Törntagebuch

Kommende Prüfungen zum SSS:

Datum Ausschuss
Keine kommenden Termine.